Neubaugebiet „Im Sporn“

Aus Informationsplattform über Gießen
Wechseln zu: Navigation, Suche
GelbesWarnschild.png
GelbesWarnschild.png
Diese Seite benötigt eine Aktualisierung!

Hilf mit, recherchiere und fülle diese Seite mit Inhalt! Weitere Seiten die eine Aktualisierung benötigen findest du unter der Kategorie "ZuAktualisierendeSeite".

Das Neubaugebiet Im Sporn ist in geplantes Neubaugebiet der Erben des Bauunternehmens Gebr. Allendörfer in Gießen-Lützellinden. Die Eigentümer des Grundstücks planen im Bereich der Rechtenbacher Hohl ein Neubaugebiet mit ca. 21 Baufeldern für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Doppelhäuser zu errichten. Die Erschließung des Gebietes soll durch die Eigentümer privat finanziert geschehen und anschließend auf die Stadt Gießen übergehen. Die Vermarktung der Fläche soll durch de Eigentümer bevorzugt an Lützellindener und Personen aus angrenzenden Stadt- und Ortsteilen erfolgen.[1]

Planungsrechtliche Historie

Am 09.10.2014 soll die Stadtverordnetenversammlung den Einleitungsbeschluss für die Änderung des bestehenden Bauungsplans LÜ 11/06 beschließen. Das Gebiet ist zurzeit im Bebauungsplan als Mischgebiet ausgewiesen, das angrenzende Gebiet jedoch als Gewerbegebiet. Um eine immissionsrechtlich erforderliche Konfliktbewältigung gegenüber dem Gewerbegebiet abzusichern, soll in der Änderung aktive Lärmschutzanlagen (begrünter Wall) sowie eine Kontingentierung von Emissionspegeln für neu ansiedelndes Gewerbe planungsrechtlich verbindlich geregelt werden.[1] In dem Neubaugebiet sollen Häuser mit maximal zwei Geschossen zulässig sein. Zudem soll dem Investor aufgegeben werden, dass dieser für das Gebiet eine zentrale Grünfläche als Kinderspielplatz und Quartierstreff zur Verfügung zu stellen hat. Zur Verfahrensbeschleunigung soll auf die nicht notwendigen Entwurfs- und Offenlegungsbeschlüsse verzichtet werden.[1] Der Ortsbeirat befürwortet einstimmig die Umsetzung des Projektes.[2]


Zeitungsartikel:


Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Bebauungsplan LÜ 11/09 "Rechtenbacher Hohl“, 1. Änderung (Teilgebiet Ost); hier: Einleitungsbeschluss zur 1. Änderung des Bebauungsplanes, Antrag des Magistrats vom 08.09.2014, Vorlage: STV/2352/2014
  2. Enttäuschung und Frustration, Gießener Anzeiger vom 20.09.2014 (Archivierte Version) (Archivierte Version)